WM 2018: Norwegen und Schweden mit schweren Gruppen in der Qualifikation

Bei der Auslosung der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland haben Norwegen und Schweden besonders schwere Gruppen erwischt. Finnland und Island hingegen haben in der Gruppe I durchaus Chancen das Ticket für die WM zu buchen. Auch Dänemark kann bei einem optimalen Verlauf für Russland planen.

WM 2018 in Russland - Logo@ FIFA

WM 2018 in Russland – Logo@ FIFA

Bei einer großen Zeremonie wurde am 25. Juli 2015 die Gruppen für die WM-Qualifikation 2018 in Sankt Petersburg ausgelost. Die Bilanz der skandinavischen Mannschaften fällt dabei recht unterschiedlich aus. Finnland und Island wurden gemeinsam in der Gruppe I gelost und können sich durchaus Chancen ausrechnen bei der WM in Russland dabei zu sein.

WM 2018: Norwegen und Schweden mit schweren Gruppen in der Qualifikation

Norwegen hingegen hat es schwer, das Ticket für die WM zu buchen. In der Gruppe C trifft die norwegische Nationalmannschaft gleich zum Auftakt auf Weltmeister Deutschland und muss sich zudem gegen Tschechien, Aserbaidschan, San Marino und Nordirland durchsetzen. Platz 1 scheint dabei an Deutschland vergeben zu sein, allerdings möchte man mit Tschechien um die Relegation kämpfen.

Die geringsten Chancen auf eine Teilnahme an der WM 2018 hat Schweden. Die Tre Kronors erwischte es besonders hat, denn mit Frankreich und den Niederlanden hat man gleich zwei europäische Topmannschaften in der Gruppe A. Aber womöglich gelingt es der schwedischen Mannschaft ähnlich wie Island aktuell in der EM-Qualifikation eines der Teams hinter sich zu lassen. Luxemburg, Weißrussland und Bulgarien heißen die weiteren Gegner.

Dänemark wurde in die sehr ausgeglichene Gruppe E gelost mit Polen und Rumänien als Hauptkonkurrenten. Siege gegen Kasachstan, Armenien und Montenegro gehören dabei zur Pflicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.