Norwegen, Schweden und Dänemark in den Playoffs zur EM 2016

Zlatan Ibrahimovic

Die Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich ist beendet und die skandinavischen Mannschaften konnten unterschiedliche Erfolge vorweisen. Während das kleine Island direkt das Ticket buchen konnte, müssen Norwegen, Schweden und Dänemark die Playoffs bestreiten. Finnland hingegen ist knapp in der Qualifikation gescheitert.

Das Wunder der Qualifikation für die EM 2016 lieferte Island. Der kleine Inselstaat konnte sich erstmals für ein großes Turnier qualifizieren und dabei etablierte Mannschaften wie die Türkei und die Niederlande hinter sich lassen. Die Fußballfans können sich auf eine Bereicherung der EM freuen, denn Island wird sicherlich noch für die ein oder andere Überraschung während des Turniers gut sein.

Norwegen, Schweden und Dänemark in den Playoffs zur EM 2016

Norwegen, Schweden und Dänemark haben es hingegen verpasst sich direkt für die EM 2016 zu qualifizieren. Die drei skandinavischen Teams müssen noch die Playoffs bestreiten, die am 18. Oktober 2015 ausgelost werden. Am 12. bis 14. November sowie vom 15. bis 17. November sind dann die Playoff-Spiele zu absolvieren. Die Ukraine, Irland, Bosnien-Herzegowina, Slowenien und Ungarn heißen dabei die potenziellen Gegner, wobei man natürlich auch aufeinander treffen kann.

Foto: Zlatan Ibrahimovic von ahlea, CC BY – bearbeitet von fussballinskandinavien.

Previous Post
Next Post

No Comments

Leave a Reply