Category Archives: Nationalmannschaften

Nations League 2020/21: Schweden, Finnland und Norwegen als Aufsteiger – Island steigt ab

Die Nations League 2018 kann aus skandinavischer Sicht durchaus als Erfolg gewertet werden. Schweden, Finnland und Norwegen konnten Gruppensiege und somit den Aufstieg in der Nations League 2020/21 feiern. Island hingegen musste punktlos aus der Gruppe A absteigen.

Fußball in Skandinavien

Fußball in Skandinavien

Island wurde der Erfolg der vergangenen Jahre zum Verhängnis. In einer äußerst starken Gruppen konnte das kleine Land am Ende keinen einzigen Punkt erringen und den bitteren Gang eine Gruppe tiefer antreten. Die anderen skandinavischen Mannschaften konnten durchweg fast allesamt gute Ergebnisse verbuchen.

Nations League 2020/21: Schweden, Finnland und Norwegen als Aufsteiger – Island steigt ab

Schweden hat sogar den Aufstieg in die Gruppe A geschafft und kann sich in der Nations League 2020/21 mit den besten Mannschaften in Europa messen. Finnland und Norwegen haben in der Gruppe C überzeugen können und gewannen ihre Gruppen.

Argentinien – Island live im ZDF: David gegen Goliath bei der WM 2018

Mit der Partie zwischen Argentinien und Island (live im ZDF/ Live-Stream) startet die isländische Nationalmannschaft in die WM 2018. In diesem eher ungleichen Duell ist das Team um Lionel Messi natürlich der haushohe Favorit, aber genau darin liegt die Chance der Wikinger. An der kompakten Defensive haben sich viele Topmannschaften die Zähne ausgebissen.

IslandDies könnte wieder eine interessante Fußball-WM aus skandinavischer Sicht werden. Mit Schweden, Dänemark und Island haben es gleich drei Mannschaften aus dem Norden zum Turnier nach Russland geschafft. Ausgerechnet Island ist dabei die erfolgreichste Nation aus diesem Trio mit dem Erreichen des Viertelfinales bei EM 2016. Nun möchte man für eine weitere Überraschung sorgen und erneut die Gruppenphase überstehen. In einer Gruppe mit Argentinien, Kroatien und Nigeria wird dies allerdings eine große sportliche Herausforderung werden.

WM 2018: Island-Kader mit Alfred Finnbogason, Gylfi Sigurdsson & Rurik Gislason

Island gehört natürlich wieder zu den Außenseitern bei der WM 2018, allerdings sollte man die Wikinger keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Bereits bei der EM 2016 hat man mit der Teilnahme am Viertelfinale unter Beweis gestellt, dass man sich zurecht für dieses Turnier qualifiziert hat. Mit Alfred Finnbogason und Rurik Gislason sind auch zwei Akteure aus Deutschland im WM-Kader vertreten. Star der Mannschaft ist Gylfi Sigurdsson vom FC Everton.

Island WM 2018

Island WM 2018

Der vermeintliche „Fußballzwerg“ aus dem Norden Europas sorgt weiterhin für Furore. Nach der EM 2016, als man erst im Viertelfinale scheiterte, konnte man sich erneut für ein großes Turnier qualifizieren. Die WM 2018 in Russland ist weiterer Beweis für die hohe Qualität im Kader von Island. Nationaltrainer Heimir Hallgrimsson hat dafür wieder eine Mannschaft zusammengestellt, die vor allem über den Kampf ins Spiel kommen dürfte. In einer Gruppe mit Argentinien, Nigeria und Kroatien steht man natürlich vor großen Herausforderungen, aber die Teilnahme am Achtelfinale ist durchaus denkbar. Dann wäre auch das Island-Trikot ein absoluter Renner bei den Fans.

Island – Norwegen live auf DAZN: Test vor der WM 2018

Mit der Partie zwischen Island und Norwegen (als Live-Stream auf DAZN) wollen sich die Gastgeber auf die anstehende WM 2018 in Russland vorbereiten. Natürlich werden die Fußballer von der kleinen Insel im Norden Europas wieder als krasse Außenseiter gehandelt, aber die EM 2016 hat bereits bewiesen, dass mit den Wikinger immer zu rechnen ist.

In den vergangenen vier Jahren hat der Fußball in Island einen unglaublichen Boom erfahren. Zunächst ist es der Mannschaft gelungen sich erstmals für eine EM zu qualifizieren und dort ist man bis in das Viertelfinale gestürmt. Wurde dies von vielen Experten als Eintagsfliege angesehen, haben die Wikinger mit der Qualifikation für die WM 2018 erneut unter Beweis gestellt, dass man sie auf jeden Fall auf der Rechnung haben sollte. Wer das Team zuletzt unterschätzt hatte, muss schon bittere Erfahrungen machen. Man darf also auf Russland gespannt sein.

WM-Kader Schweden 2018 mit Emil Forsberg, Ludwig Augustinsson und Marcus Berg

Bei der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland sind die Fans auf das Abschneiden von Schweden gespannt. Die Skandinavier treffen in der Gruppe F auf Südkorea, Deutschland und Mexiko. Dabei hat sich Nationaltrainer Janne Andersson entschieden, auf Zlatan Ibrahimovic zu verzichten. Das Kollektiv soll beim Turnier im Mittelpunkt stehen. Mit von der Partie Emil Forsberg, Ludwig Augustinsson sowie Albin Ekdal auf der Bundesliga und der ehemalige Hamburger Marcus Berg.

Schweden WM 2018

Schweden WM 2018

Seit der WM 2006 war Schweden nicht mehr bei einer Weltmeisterschaft. Dementsprechend ist die Freude groß im Norden Europas, allerdings ist die Fangemeinde so gespalten wie lange nicht mehr. Im Mittelpunkt der Diskussion natürlich Superstar Zlatan Ibrahimovic, der eigentlich nach der EM 2016 zurückgetreten war. Da sich nun die Mannschaft für die WM 2018 qualifiziert hatte, spekulierten viele Beobachter mit einer Rückkehr. Nationaltrainer Janne Andersson hat sich jedoch anders entschieden und setzt vielmehr auf jenes Kollektiv, das unter anderem Italien in den Playoffs besiegt hat.

WM-Kader Dänemark 2018 mit Jannik Vestergaard, Thomas Delaney & Yussuf Poulsen

Nach Dänemark die WM 2014 und die EM 2016 verpasst hatte, darf man nun bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland wieder mitwirken. In einer Gruppe mit Frankreich, Peru und Australien darf man sich durchaus Hoffnungen auf das Weiterkommen machen. Nationaltrainer Age Hareide hat in den Kader mit Jannik Vestergaard, Thomas Delaney & Yussuf Poulsen auch drei Bundesligaspieler berufen.

Dänemark WM-Kader

Dänemark WM-Kader

Der Europameister von 1992 gilt natürlich bei der anstehenden WM 2018 eher als Außenseiter. Allerdings hat es das Los gut gemeint mit der Mannschaft aus Dänemark, denn die Gruppe C mit Frankreich, Peru und Australien scheint durchaus lösbar zu sein. Während Frankreich natürlich der große Favorit ist, sind die Partien gegen die anderen Gegner vollkommen ergebnisoffen und lassen beim nördlichen Nachbarn die Hoffnungen auf ein Weiterkommen reifen.

Trikot Island WM 2018: Wikinger wollen in Russland wieder durchstarten

Zur Überraschung vieler Fußball-Experten hat Island es erstmals zu einer Fußball-Weltmeisterschaft geschafft. In Russland bei der WM 2018 wollen die Wikinger wieder für Furore sorgen wie zuletzt bei der EM. Dort haben sich aufgrund der Erfolge die Trikots hervorragend verkauft und auch in diesem Sommer könnte das Shirt ein absoluter Renner werden.

Island Trikot WM 2018

Island Trikot WM 2018

Island bei der EM 2016 wurde vor allem der Tatsache zugeschrieben, dass erstmals 24 Mannschaften beim Turnier vertreten waren. Allerdings haben es die Fußballer von der Insel bis in das Viertelfinale geschafft und damit für eine faustdicke Überraschung gesorgt. So mancher Favorit ist Island verzweifelt. Nun hat das kleine Land im Norden Europas eine weitere Sensation geschafft und sich erstmals für eine Weltmeisterschaft qualifiziert. In der Gruppen D des WM-Spielplans trifft Island auf Argentinien, Kroatien sowie Nigeria und ist natürlich in dieser Topgruppe der absolute Außenseiter. Aber genau darin liegt wieder einmal die Chance der kleinen Fußballnation.

Trikot Island WM 2018: Wikinger wollen in Russland wieder durchstarten

Durch dei Erfolge bei der EM 2016 war das Trikot von Island der absolute Renner gewesen. Es gab zwischenzeitlich kaum noch Shops, die das Trikot vorrätig hatten und es musste langfristig geordert werden. Nun hat Island das neue WM-Trikot präsentiert.

WM 2018: Comeback von Zlatan Ibrahimovic in Schweden umstritten

Die WM 2018 steht vor der Tür und Schweden hat sich überraschend für das Turnier qualifizieren können. Keinen Anteil an der sportlichen Sensation hatte Zlatan Ibrahimovic, der nach der EM 2016 zurückgetreten war. Ein Comeback des Stars für das Turnier ist allerdings selbst bei den Skandinaviern umstritten. Dabei muss Nationalcoach Janne Andersson eine schwere Entscheidung treffen. Mannschaftliche Geschlossenheit oder Individualist.

Schweden WM 2018

Schweden WM 2018

Als in den Playoffs Schweden und Italien aufeinander trafen, war nicht damit zu rechnen, dass sich die Skandinavier wirklich für die WM 2018 qualifizierne. Aber mit einer unglaublich starken Defensivleistung fahren die Schweden nun zum Turnier und haben ein großes Problem, das im Land heftig diskutiert wird.

Island

Island in der WM-Qualifikation 2018: Spielplan mit Kroatien, Finnland, Türkei, Kosovo und Ukraine

Island hat bei der EM 2016 für große Begeisterung gesorgt und möchte nun auch die WM 2018 in Russland ins Visier nehmen. In der Gruppe I kommt es zu Duellen mit Kroatien, Finnland, Türkei, Kosovo und der Ukraine, in denen sich man behaupten muss. Nach den jüngsten Erfolgen geht man mit einer gewissen Euphorie in diese Partien.

Die EM 2016 werden die Menschen in Island sicherlich nicht so schnell vergessen. Zum ersten Mal bei einem großen Turnier vertreten, konnte man auf Anhieb das Viertelfinale erreichen und für eine große Begeisterung sorgen. Viel Zeit zum Ausruhen bleibt allerdings nicht, denn nun wartet die schwere Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Ein Event, bei dem man natürlich auch gerne wieder dabei wäre.

EM 2016: Island als Mannschaft der Herzen

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich hat sich Island zur Mannschaft der Herzen im Verlauf des Turniers entwickelt. Spätestens nach dem Sieg über England waren die Spieler neue Legenden, die nach ihrer Rückkehr grandios von den Fans empfangen wurden. Der Schlachtruf „Huh“ dürfte sich nun immer wieder in den Stadien Europas wiederfinden.

Island bei der EM 2016

Island bei der EM 2016

Die Qualifikation für die EM 2016 wurde von den Fans schon als kleines Wunder gefeiert und natürlich hatte man das Team von Trainer Lars Lagerbäck als absoluten Underdog wahrgenommen. Dabei hätten die Teams in der Gruppenphase durchaus gewarnt sein dürfen, denn in der Quali hatte man Teams wie die Türkei oder die Niederlande hinter sich gelassen. Bei der EM musste sich erst Portugal mit einem 1:1 gegen Island zufrieden geben und im letzten Gruppenspiel waren es die Österreicher, die nach einer 1:2-Niederlage die Heimreise antreten mussten.